BAWAG Foundation Edition

Florian Pumhösl

Champs d'expérience

Florian Pumhösl

Florian Pumhösl
Der 1971 in Wien geborene Florian Pumhösl ist ein Content Künstler, seine Materialien sind Forschung, Recherche und Analyse. In den letzten Jahren hat er eine Reihe aufschlussreicher Arbeiten vorgelegt, die etwa Design, das Genre Ausstellung, modernistische Architektur oder Kolonialismus behandeln. Pumhösl setzt sich in seinen transdisziplinären, vieldimensionalen Projekten mit sozialen und ökologischen Problemen auseinander, die als Symptome des Zustandes der Industriegesellschaft begriffen werden. Sein systemspezifischer Ansatz der räumlich-medialen Verschränkung manifestiert sich jedoch immer in perfekten formal-ästhetischen Lösungen.


Champs d'Expérience
Florian Pumhösl bestimmt den Begriff der Sichtbarkeit in einem entschlossen politischen, historischen und kulturellen Sinn. In Champs d'Expérience geht es um die Musealisierung von Orten und Möglichkeiten, sie physisch, oder aber in Archiven und Filmen aufzusuchen. Das Buch verknüpft zwei Projekte: „Lac Mantasoa“ untersucht modernistische Architektur und Kolonialismus am Beispiel einer in einem Stausee Madagaskars versenkten Industrieanlage. In „Entwurf für einen Raum mit mehr als einer Videoprojektion“ geht es um Architekturaufnahmen in Uganda, um den Befund modernistischer Planungen und der Bauanatomie. Darüber hinaus führt Pumhösl von der Architektur in Kampala etwa jener von Pietfield und Bodgener und den Frühformen der modernen Stadt zu Parallelerscheinungen in Licht- und Filmexperimenten. Auf formaler Ebene experimentiert Pumhösl mit dem Gedanken, wie Videobilder zu „lesen“ sind und wie durch diese Lektüre räumliche „Orientierung“ erreicht werden kann.

Bawag Foundation Edition
Kuratorin Bawag Foundation Edition: Brigitte Huck

In deutscher und englischer Sprache mit einem Text von
Florian Pumhösl

104 Seiten Katalog, Hardcover
mit Farbabbildungen
Auflage: 600
Konzept: Florian Pumhösl

Herausgegeben von Christine Kintisch
BAWAG FOUNDATION, Wien 2002

vergriffen